Die KFZ-Vollkaskoversicherung - Eine Einführung

Die KFZ-Vollkaskoversicherung ist eine Versicherung, die in bei selbstverschuldeten fahrlässigen Schadensfällen für die entstandenen Kosten aufkommt. Der klassiche Fall ist der selbstverschuldetet Unfall bzw. der selbstverschuldete Parkrempler oder der unachtsam losgelassene Einkaufswagen auf dem Supermarktparkplatz und den daraus resultierenden Schäden am eigenen Fahrzeug.

Haben Sie einen selbstverschuldeten Schaden verursacht und möchten Sie die Kosten dafür erstattet bekommen, sollten Sie zu erst bei Ihrer Versicherung anrufen und den Schaden detailliert erklären. Regelmäßig bekommen Sie dann ein Schadensformular per eMail zugeschickt, dass Sie ausfüllen, unterschreiben und zurückschicken müssen.

KFZ-Vollkaskoversicherungen sind empfehlenswert für neue Fahrzeuge sowie im allgemeinen für sehr wertvolle Fahrzeuge. Ein altes Anfängerauto mit 200.000 km auf dem Tacho Vollkasko zu versichern scheint wenig ökonomisch.